Ich bin Imker in der 3. Generation, wurde also in die Imkerei hinein geboren.
Seit über 40 Jahren bin ich Mitglied des Bezirksimkerverein Heilbronn e. V., wo ich auch 10 Jahre Vorsitzender war und jetzt Ehrenvorsitzender bin.

Seit 2009 bin ich Mitglied im Bioland-Verband, um die biologische Landwirtschaft in Baden-Württemberg zu fördern. Denn Natur- und Umweltschutz sind mir besonders wichtig. Derzeit bewirtschafte ich rund 25 Bienenvölker. Als Wanderimker bringe ich meine Bienen auch in andere Trachtgebiete der Region Heilbronn, um ihnen außer Blütenhonig auch sortenreinen Honig anbieten zu können.

Erst wenn der Honig reif ist - den richtigen Wassergehalt hat - wird der Überschuss, also nur der Honig, den die Bienen nicht zum Leben brauchen, entnommen.
Alle meine Honige werden nach den strengen Regeln des Biolandverbandes gewonnen und gepflegt. Dies wird u.a. bei den jährlichen Kontrollen meiner Imkerei überprüft.
Alle Honige werden aus hellen, unbebrüteten Waben bei natürlicher Raumtemperatur geschleudert (kalt geschleudert).
Der Honig wird anschließend kurz ruhen gelassen und dann abgeschäumt. Je nach Honigart wird der Honig mechanisch gerührt. Dadurch entsteht die cremige Konsistenz.

Meine Bienen und ich
Da sich die Honigbiene in der heutigen Zeit nicht mehr allein behaupten kann, ist sie auf Gedeih und Verderb an den Menschen gebunden. Und der Mensch auch an die Honigbiene. Beim Imker liegt die Mittlerfunktion: Er pflegt die Biene zum Wohle von Mensch und Natur. Sie helfen dem Imker durch ihren Verzehr seines Honigs, diese Aufgabe weiterhin erfüllen zu können. Fremdländische Honige kann man importieren, die überlebensnotwendige Bestäubungsleistung unserer heimischen Bienen nicht!

Ein wichtiger Wendepunkt in meiner Imkerei war der Beitritt zum Biolandverband. Durch die dort vorgegebenen Vorschriften wurde meine Imkerei stark verändert. Neue Beuten aus natürlichen Materialien, neues unbelastetes Wachs für alle Völker und der Kauf von biologisch angebautem Zucker für die Herbsteinfütterung waren die Folge. Auch der Umgang mit den Bienen hat sich geändert.

Ich achte nun besonders auf eine tiergerechte Haltung der Bienen, in dem ich meinen Bienen den Naturwabenbau ermögliche und die Bearbeitung besonders schonend und bienengemäß durchführe. Dass die vom Biolandverband geforderten Bedingungen auch wirklich ausgeführt werden, wird alljährlich durch einen Prüfer von ABCert kontrolliert. Seit ich bei Bioland-Mitglied bin, hatte ich nie eine Beanstandung.

Wo gibt es den Honig?
Meinen Honig verkaufe ich bei mir Zuhause zwischen 18 und 20 Uhr. Bitte vorher anrufen, da wir Sie nicht mit Abwesenheit enttäuschen wollen.

Meinen Honig gibt es auch im Hofladen (Naturland) des Obsthof Gräßle in 74078 Heilbronn-Biberach.

Mobirise

Adresse

Eschenbachstraße 24,
74078 Heilbronn,
Deutschland 

Kontakte

Email: adolf.r.fritz@web.de
Telefon: +49 151 14952539

KONTAKTIEREN